Maßnahme zum Gesundheitsschutz der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen


Einschränkung der Öffnungszeiten

Die wichtigste Maßnahme zur Eindämmung des Corona-Virus ist die Vermeidung von Sozialkontakten. Dennoch werden wir uns bemühen immer als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen. Wir bitten Sie dennoch nur mit notwendigen und unvermeidbaren Anliegen zu uns zu kommen.

 Hierfür bitten wir Sie sich im Vorfeld im Rathaus über eine Terminvereinbarung anzumelden. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich unter der Telefonnummer 06022/2207-0 bzw. -13 und -15 oder der Email-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit ihren Anliegen an die Verwaltung zu wenden.

 Gerne finden Sie auch Informationen und Ansprechpartner auf unserer Homepage www.grosswallstadt.de/rathaus. Zudem können Sie einige Behördengänge auch über unser Bürgerserviceportal bequem von zuhause aus erledigen. Unter www.buergerserviceportal.de/bayern/grosswallstadt erhalten Sie alle weiteren Informationen.

 Des Weiteren gelten bei uns folgende Verhaltensregeln:

  1. Es ist verpflichtend beim Betreten des Rathauses eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  2. Grundsätzlich gilt während des gesamten Aufenthaltes im Rathaus eine Abstandspflicht von 1,5m.
  3. Körperliche Berührungen untereinander jedweder Art sind untersagt.
  4. Nach Betreten des Eingangsbereichs des Rathauses ist eine entsprechende Desinfektionseinrichtung zu benutzen.
  5. Ein Anmeldebogen mit persönlichen Daten und Uhrzeit ist vollständig auszufüllen.
  6. Der Eingang erfolgt nur über den Haupteingang.
  7. Den Anweisungen des Personals ist umgehend Folge zu leisten.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis und sich auch weiterhin für Sie da.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Gemeindeverwaltung Großwallstadt

Roland Eppig, 1. Bürgermeister

 

 

Grüngutannahme:

Aktuell ist unsere Grüngutannahme noch geöffnet.
Bitte beachten Sie die Anweisungen des Personals.

Zum Schutz der Mitarbeiter sind diese angehalten nicht bei Ausladetätigkeiten zu unterstützen.

Auch hier bitten wir um Ihr Verständnis.

Roland Eppig, 1. Bürgermeister